Wann ist eine Bowen-Therapie für Sie sinnvoll?

 

Die Bowen-Therapie ist eine Behandlungsform, die – wie die Osteopathie – darauf setzt, dass der Körper die Fähigkeit hat, sich unter geeigneten Bedingungen wieder selbst in die Regulation oder Balance zu bringen. Mithilfe der Bowen-Moves können diese körpereigenen Selbstheilungskräfte gezielt aktiviert werden, Muskeln entspannen sich und das Nervensystem wird ausbalanciert.

 

Die Bowen-Therapie wird eingesetzt bei:

 

  • Schmerzen und Bewegungseinschränkungen an der Wirbelsäule (Halswirbel-, Brustwirbel-, Lendenwirbelsäule und Kreuzbein)
  • Probleme im Bereich von Schulter, Arm, Ellenbogen und Hand (z. B. Tennisellenbogen, Karpaltunnelsyndrom, Arthrose im Daumengrundgelenk etc.)
  • Beschwerden im Beckenbereich, an der Hüfte, an Oberschenkel, Knie und Fuß
  • (Sport-)Verletzungen
  • Muskuläre Verspannungen (Nackenverspannungen)
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Asthma
  • Stress- und Spannungszustände

ELKE ETTRICH

OSTEOPATHIE

BOWEN-THERAPIE

NATURHEILVERFAHREN

 

BEIM SCHLUMP 29

20144 HAMBURG

FON: 040–45 000 566

 

Termine

nur nach

telefonischer Vereinbarung